Inhalte

Inhalte2019-02-21T21:51:09+00:00

E-Learning-Projekte lassen sich in 6 Phasen einteilen. Im Lehrgang werden die einzelnen Phasen ausführlich beschrieben.

In dieser Phase wird analysiert, welcher Schulungsbedarf besteht, um die gewünschten Ziele zu erreichen. Das Ergebnis gibt Antworten auf die folgenden Fragen:

  • Wie ist der Qualifikationsbedarf, um die Ziele zu erreichen?
  • Wie sehen die Aufgaben der Mitarbeiter in der Zukunft aus?
  • Wer soll geschult werden?
  • In welchem Bereich besteht Schulungsbedarf?

Wir stellen Ihnen Methoden vor, mit denen Sie eine solide Bedarfsanalyse durchführen können.

Hier werden sowohl strategische als auch operative Methoden der Bedarfsanalyse vorgestellt.

  • Definition und Ziel der Phase, sowie Ressourceneinsatz
  • Strategische Methoden wie SWOT-Analyse oder Turbulenzanalyse
  • Operative Methoden wie Fragebogen oder Interview

Angereichert wird das Modul mit praktischen Leitfäden und Checklisten.

Basierend auf den Ergebnissen der Bedarfsanalyse wird das Konzept entwickelt. Ziele dieser Phase sind die methodisch-didaktischen Anforderungen an das Weiterbildungskonzept zu definieren. Hier entscheiden Sie, welche Lernform für den Bildungsbedarf geeignet ist. Sie lernen, wie man ein Blended Learning Konzept zielgerichtet entwickelt. Dem schließen sich die technischen Fragestellungen an, die durch den Einsatz von E-Learning beachtet werden müssen. Auch organisatorische Fragen z.B. zu benötigten Ressourcen, zur Projektorganisation und zur Lernkultur werden hier behandelt.

Wir bieten Ihnen Instrumente und Checklisten, um ein optimales Konzept zu entwickeln.

In dieser wichtigen Phase geht es um die methodisch-didaktischen Anforderungen, die organisatorischen Rahmenbedingungen und die technischen Notwendigkeiten. Außerdem ist hier eine saubere Auftragsklärung wichtig.

  • Definition und Ziel der Phase, sowie Ressourceneinsatz
  • Methodisch-didaktisches Konzept:
  • Lernformen, Rahmenbedingungen
  • Aktuelle Trends wie Adaptive Learning und VR/AR
  • Entwicklung von Blended Learning Konzepten
  • Instruktionsdesign – Fokus Kursdesign
  • Instruktionsdesign – Fokus Content-Design
  • Organisatorische Fragestellungen:
  • Projekt-Team
  • Stakeholder-Management
  • Unternehmenskultur, Unternehmensstruktur
  • Digital Leadership
  • Technische Fragen: Was wird zur Umsetzung des Konzeptes wirklich an Technologie benötigt: LMS, Autorentools, Virtual Classroom, Social Collaboration Tools usw.

Eine saubere Planungsphase ist ausschlaggebend für die erfolgreiche Umsetzung Ihres E-Learning-Projektes. Das Ergebnis dieser Phase ist ein Projektplan, der folgende Elemente enthält: E-Content-Plan, Maßnahmenplan, Zeitplan, Ressourcenplan und Finanzplan. Alle Aufgaben sind in konkrete Arbeitspakete aufgeteilt.

Sie erhalten fundierte Informationen, was Sie in dieser Phase unbedingt beachten sollten.

In dieser Phase wird die Umsetzung des E-Learning-Projektes konkret geplant. Dabei ist es wichtig, alle Anforderungen aus der Konzeptionsphase einzubeziehen und den Ressourceneinsatz gem. dem magischen Dreieck von Zeit, Kosten und Qualität zu planen.

  • Definition und Ziel der Phase, sowie Ressourceneinsatz
  • Content-Entwicklung
  • Eigenproduktion
  • Standard-Content zukaufen
  • Individualproduktion beauftragen
  • Auswahl und Beschaffung benötigter Technologien z.B.
  • Autorentools
  • Virtuelle Klassenräume
  • Lernmanagementsysteme
  • Umfassenden Maßnahmenplan erstellen z.B.
  • Technologie-Einführung
  • Organisation anpassen
  • Testlauf
  • Trainer-Qualifizierung
  • Marketing
  • Zeitplan erstellen
  • Ressourcen-Allokation
  • Finanzen planen

Die Einführung von E-Learning bringt in Ihrer Organisation bedeutende Änderungen mit sich. Basierend auf einer fundierten Planungsphase ist es nun wichtig, die Arbeitspakete sauber umzusetzen. Dazu gehört beispielsweise Marketing für das Projekt, Auswahl und Einführung eines Lernmanagement-Systems und die Erstellung der interaktiven Lern-Inhalte.

Wir geben Ihnen konkrete Tipps, was Sie bei der Implementierung beachten sollten und wie Sie Lerner und Trainer einbinden können.

In dieser Phase geht die Planung in eine saubere Umsetzung. Hier ist gutes Projektmanagement gefordert, denn E-Learning-Projekte sind sehr interdisziplinär.

  • Definition und Ziel der Phase, sowie Ressourceneinsatz
  • Erfolgreiches Marketing: bei der Einführung, im Dauereinsatz, nach extern
  • Stakeholdermanagement: Ansprüche klären, bewerten und einordnen
  • Evaluation des Stakeholdermanagements
  • Implementierung eines LMS
  • Rollen und Rechte
  • Kurse und Teilnehmende
  • Einbindung Content
  • Schnittstellen und Funtionalitäten
  • Testlauf des LMS
  • Trainer auswählen und qualifizieren
  • Lerner vorbereiten
  • Testlauf des Gesamtszenarios und Pilotprojekte

Hier wird die „Theorie“ in die Praxis umgesetzt und das Konzept auf die Probe gestellt. In dieser Phase ist es wichtig, dass nicht nur Trainer und Lerner begeistert werden, sondern alle Stakeholder hinter dem Einsatz von E-Learning stehen. Daher sind Marketing- und Motivationsmaßnahmen in dieser Phase besonders wichtig. Aber auch eine gute Projektsteuerung ist wichtig, um rechtzeitig Änderungsbedarf zu erkennen und Probleme zu lösen.

Sie erhalten konkrete Tipps von uns, wie Sie die Durchführungsphase optimal meistern.

In dieser Phase findet die eigentliche Durchführung der E-Learning-Maßnahme statt. Die Themen reichen von Motivation bis Controlling.

  • Definition und Ziel der Phase, sowie Ressourceneinsatz
  • Veränderungen managen
  • Motivation der Lernenden
  • Lernende begleiten und betreuen
  • Projektmarketing
  • Projektcontrolling – steuernd unterstützen
  • Erfolgreich kommunizieren

Um sich stetig verbessern zu können, ist eine saubere Evaluation des E-Learning-Projektes wichtig. Hier erkennt man, ob die Maßnahme sowohl inhaltlich, organisatorisch als auch finanziell erfolgreich war.

Wir stellen Ihnen verschiedene Methoden und Instrumente vor.

Es ist immer wichtig zu erfahren, was gut gelaufen ist und was man noch besser machen kann. Hier erfahren Sie, wie es geht.

  • Definition und Ziel der Phase, sowie Ressourceneinsatz
  • Aspekte von Lernszenarien
  • Ebenen der Evaluation
  • Evaluationsarten
  • Methoden wie Testvergleich, Zielgruppenprotokoll etc.
  • Ergebnisse der Evaluation und deren Darstellung
  • Evaluierungstools

Zusätzlich zu den oben genannten Phase bietet ein weiteres Modul Inhalte zu den Grundlagen und Begrifflichkeiten von E-Learning sowie aktuellen Trends.

Der Lehrgang bietet einen systematischen Weg, sich E-Learning-Projektmanagement fundiert anzueignen. Damit ist man nicht nur auf die Prüfung optimal vorbereitet, sondern erhält vor allem auch gleichzeitig eine strukturierte Vorgehensweise für E-Learning-Projekte in der Praxis.

Neben dem Präsenztag, der zu Beginn des Lehrgangs stattfindet, erhalten die Teilnehmer Zugang zu einer Online Lernumgebung. Dort werden sowohl in Form von interaktiven Online Trainings, Videos, Übungen auch umfangreiches Downloadmaterial angeboten.

Die Live Online-Sessions erfolgen mit dem virtuellen Klassenzimmer „virtual team room“ (vitero). Diese Software wurde von der Fraunhofer Gesellschaft entwickelt und zeichnet sich mit seiner einzigartigen Raummetapher durch seine ausgeprägte Benutzerfreundlichkeit aus. Speziell vor der Zertifikatsprüfung werden in virtuellen Sprechstunden Lernerfahrungen ausgetauscht und Fragen zur Prüfungsvorbereitung besprochen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen